NEXT Episode 5 »

 

Episode 4: 6. November, 20 Uhr

LIVERATION. PROMETHEUS DELIVERED

Environment aus lebenden Zellen, Stimmen, Soundscapes, Text und Destillation, das biotechnologische Zukunftsschau als konzeptuelle Narration entwirft.

Abstract

LIVERATION. PROMETHEUS DELIVERED erzählt eine Geschichte zwischen Science-Fiction und Horror, Utopie und Dystopie. Sie führt in die Tiefen eines neuen Materialismus, bei dem der Mensch, sein Körper und Gewebe einer radikalen Nachhaltigkeit unterworfen werden. Nicht das Amoralische oder ein dunkles Böses begründen den zukünftigen Kannibalismus, sondern das Handlungsprinzip einer autotrophen Ressourcennutzung. Autophagie steht nicht länger für das Wilde, Unzivilisierte und Vormoderne. Sie wird zum ethischen Imperativ des Posthumanen und spiegelt die Sehnsucht, einen in sich selbst ruhenden paradiesischen Zustand zu erreichen.
LIVERATION verweist auf die antike Tradition der Leberschau. Das seit der Antike mit dem Leben assoziierte Organ wird zum Ausgangspunkt, die Zukunft des Menschen und sein Vermögen im Kontext einer zellulären Ökonomie zu lesen. Die Episode verbindet Skulptur und Literatur, Musik und Performance mit biochemischen Prozessen, in denen Leberzellen fermentiert und zu Alkohol destilliert werden.

 

 

*In der zellulären Ökonomie schrumpft die Fabrik auf die Größe einer biologischen Zelle. Zelluläre Fabriken produzieren in Zukunft alle Rohstoffe und Güter des täglichen Bedarfs.
Keywords

Konzeptuelle Narration, Science-Fiction, Horror, Biotechnologie, Kannibalismus, das Posthumane, zelluläre Ökonomie*

Mitwirkende Episode

Ildiko Babos, Haymon Maria Buttinger, Nehle Dick, Thomas Feuerstein, Swintha Gersthofer, Jens Hauser, Didi Kern, Bernhard Loibner, Christian Reiner, Peter Szely. VOICE: Anna Mendelssohn.


Film / Live-broadcast: Wolfgang Rebernik
SEMINAR: 7. November DETAILS
freier Eintritt »RSVP«



LIVERATION. PROMETHEUS DELIVERED

The Future of Demonstration S1 VERMÖGEN Episode 4
Recorded live stream, NOVEMBER 6, 20h
Credits: siehe oben.