LEITMOTIV VERMÖGEN»

The Future of Demonstration

31. Oktober – 11. November, 2017

FORMAT

 

 

 

The Future of Demonstration fokussiert postdisziplinäre Formen, Formate und Intensitäten künstlerischer Arbeit und stellt diese in ihrer Diversität vor. Wir verzichten auf die klassische Trennung von Kunst und Theorie in Ausstellung, Konferenz und Dokumentation. Stattdessen stellen wir gemeinsame Imagination und gemeinsames Handeln in den Vordergrund, um uns der Frage zu stellen, was die Formate, Werkzeuge, Diskurse und Plattformen der Kunst des 21. Jahrhunderts vermögen.

Die Mitwirkenden arbeiten auf Basis ihrer jeweiligen Kompetenzen und Erfahrungen zusammen und bilden Allianzen. The Future of Demonstration steht für die Überschreitung von Grenzen und die Verschränkung digitaler, biologischer, körperlicher und sozialer Phänomene, Kulturen und Materialitäten.

Die Kunstserie baut auf dem Grundcharakter des Festes als aktivem, gemeinsamem Erleben auf. The Future of Demonstration ist eine Revolutionsfeier des postdigitalen Zeitalters, die Begriffe umdeutet, Prozessen umwälzt und Technologien sowie Ideologien umwertet.

Die Arbeitsweise, die der Kunstserie zugrunde liegt, wird durch folgende Methoden definiert: