Episode 3 »


Season 2 Episode 2: 22. Oktober, 20h
Seminartag: 23. October, 18h

Was tun?




Maschinencodes unterwandern die Grenzen von Körpern und gestalten die Horizonte des Bewusstseins. Algorithmische Regeln automatisieren einstmals bewusste Entscheidungen, lenken Visionen der Zukunft und kolonisieren die menschliche Vorstellungskraft. Während die tiefe Erosion existentieller Gewissheiten vermeintliche und reale Bedrohungen freisetzt, verbreiten sich reaktionäre Regime in einem grundlegenden Wandel realer und virtueller Territorien.

Was tun? untersucht die Logik von Systemen, die unsere Sichtweisen steuern und die Navigation in mediatisierten Welten beeinflussen. Wir erforschen das Eigenleben seltsamer Scripts, die Portale bewachen, wo sich demente, in digitalen Verhaltensexperimenten eingeschläferte Gespenster auf eigene Gefahr tummeln.

Wie lässt sich der okkulte Schutz von Kontrollsystemen umgehen, die pfadgeleitetes Denken, persönliches Verhalten und soziale Interaktion gestalten? Was geschieht jenen, die den Weg des geringsten Widerstands verweigern, um den dunklen Beschwörungen der Wahrnehmung in endlosen Nervensystemen nachzuspüren?

Das Kooperationsprojekt analysiert informationelle Strukturen und ihre Regeln hinsichtlich der Auswirkungen auf menschliche Handlungsmöglichkeiten in sozialen, politischen und ökonomischen Wechselbeziehungen. In kollektiven Praktiken kultureller Informationsverarbeitung untersucht die Initiative operative Räume und umsetzbare Modelle von "Was tun?".

Credits: CIC



Mitwirkende

22. 10. 20h


Cultural Intelligence Collective (CIC): ein Cultural Intelligence Project in Zusammenarbeit mit Critical Art Ensemble (CAE).

 

CIC 2018: Steve Barnes, Konrad Becker, Laurus Edelbacher, Christoph Kummerer, Steven Kurtz, Anastasya Voloshina, Ruth Zimmermann.

 

Special Guest Appearances:

Ca.tter, DJ Nigga Fox, Dominique Raffa, Alexander Schelle.

 
Video Stream: Georg Schütz

 

23. 10. / Day two

Konrad Becker, Critical Art Ensemble, El Iblis Shah, Felix Stalder.


Biografien »