The Future of Demonstration

Season 2 PASSION: 20.– 25. Oktober 2018

Leitmotiv »
Format »     

EPISODEN




Die Episoden entstehen aus Interventionen in Kunst, Theorie, Philosophie, Technologie, Ökonomie, Biologie und anderen Wissenschaften. Diese postdisziplinäre Methode dient dem Entwurf neuer künstlerischer Formate und Praxen, die sich den Bedingungen einer postglobalen Welt stellen und sich in den Episoden als konkrete Vorschläge zu einer Future of Demonstration manifestieren.

 

Jede Episode ist performativer Raum, installatives Setting, künstlerisches Environment, Filmset und Diskursraum. Gemeinsam stellen die Episoden ein sich veränderndes, kommunikatives und lebendiges Kunstformat dar.

    Episoden FORMATE
  • künstlerisches Format (Abendveranstaltungen, Beginn 20h):
    In choreografierten Inszenierungen fließen Installation, Skulptur, Video, Sound, Performance, Text und Gespräch ineinander.
  • Filmformat
    Live-Streaming als Kunstform – Für die Film- bzw. VideokünstlerInnen wird die Episode zum Film-Set. Die Filme entstehen in Echtzeit, ohne dokumentarisch zu sein. Sie bleiben als Webserie nach dem Ende der Kunstserie online präsent.
  • diskursives Format
    Die am Vorabend aufgeworfenen Themen und Fragen werden in Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Screenings, Performances und anderen künstlerischen Formaten vertieft (Details zu den Workshops und Diskussionen finden Sie bei den Beschreibungen der einzelnen Episoden).

ENTWICKLUNG DER EPISODEN
Die künstlerischen LeiterInnen Sylvia Eckermann, Gerald Nestler und Maximilian Thoman konzipierten die Themencluster, laden die Kernteams der Episoden ein und begleiten gemeinsam mit dem Team der Kunstserie den Prozess der Projektentwicklung. Die Episoden und ihre Installationen, Performances, Filme, Workshops und weiteren Programmpunkte entstehen im Prozess gemeinsamer Gespräche, die ein Jahr vor der Veranstaltung initiiert werden. Neben den internen Episodengesprächen wird auch die Kommunikation zwischen den Kollektiven unterstützt, um Synergien nutzbar zu machen.


FILMFORMAT – STREAMING ALS KUNSTFORM
Die Episoden werden auf OKTO TV gesendet und gleichzeitig live ins Internet gestreamt. Diese filmischen Übersetzungen sind als eigenständige künstlerische Arbeiten zum Thema Film und Streaming konzipiert. Neben den Liveaufnahmen kann vorproduziertes Material live eingebaut werden.

Für jede Episode wird eine Film- bzw. VideokünstlerIn eingeladen, um mit Streaming als Kunstform zu experimentieren. Die Konzeptentwicklung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Episoden-Team, die Umsetzung mit Filmprofis und OKTO TV. Sobald die Episoden abgespielt sind, ist der jeweilige Live-Stream online abrufbar. Das Publikum kann nun jede Episode auch in ihrem filmischen Format rezipieren.

Anstatt einer herkömmlichen Dokumentation (wie einem Katalog), wird die gesamte Filmserie The Future of Demonstration mit ihren 2 Seasons und 8 Episodes als Web-Serie online erhalten bleiben.